Wirtschaft

Für jedes Lebensmittel die ideale Temperatur im Lkw

Frigologo mit Sitz in Seekirchen expandiert Schritt für Schritt: Heute ist der Logistiker mit mehr als 450 Lkw-Zügen in Europa unterwegs. Die Temperaturzonen für Lager und Transport reichen von minus 28 bis plus 18 Grad. In Maria Lanzendorf wurde viel Geld in die Erweiterung des Lagers für den Großraum Wien gesteckt.

1991 hat Fritz Herzog den Logistiker Frigologo gegründet - mit Sitz in Seekirchen. Heute ist Frigologo mit mehr als 320 Mitarbeitern einer der größten, heimischen Komplettanbieter in der temperaturgeführten Lebensmittellogistik. In den mehr als 450 Lkw-Züge, die europaweit unterwegs sind, werden die Waren in vier getrennten Temperaturzonen von minus 28 bis plus 18 Grad gelagert und transportiert. An den Standorten in Seekirchen, Sattledt, Graz, Wien, Budapest und Ljubljana verfügt Frigologo über knapp 60.000 m2 Umschlags- und Lagerfläche.
Der Jahresumsatz liegt bei 60 Mill. Euro.

14 bis 18 Grad gelten als ideale Temperatur für Schokolade

Frigologo-Geschäftsführer Friedrich Zechmann: "Spätestens seit der Eröffnung des Standortes in Sattledt im Jahr 2015 mit seinen mehr als 11.000 Palettenplätzen gehören im Bereich der Frischelogistik mehr oder minder alle österreichischen Lebensmittel-Retailer zu unserem Kundenkreis - inklusive Diskont sowie C+C." Künftig will das Unternehmen noch mehr Augenmerk auf die Logistik für Fleisch- und Wurstprodukte legen. Zechmann: "Für optimale Fleischlogistik ist eine konstante Temperatur von null bis zwei Grad erforderlich. Das können wir mit unseren neuen temperaturgeführten Lagerräumen flächendeckend für ganz Österreich bieten."

Auch heikle Markenartikel - wie zum Beispiel Schokolade und andere Süßwaren - könnten zielgerichtet bei 14 bis 18 Grad in großer Menge gelagert und weitertransportiert werden.

Frigologo fährt jetzt auch Georgien und Moldawien an

Die Expansion geht weiter: Demnächst wird die Erweiterung des Umschlagplatzes in Maria Lanzendorf bei Wien fertiggestellt - mit 23.000 m2 Lager- und 2000 m2 Bürofläche. Auch die Märkte in Südosteuropa werden sukzessive ausgebaut: So fährt Frigologo nun auch Georgien und Moldawien an. Umgekehrt wird in Richtung Westen der Verkehr nach Deutschland, Italien, Benelux und Frankreich verstärkt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2018 um 06:49 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/fuer-jedes-lebensmittel-die-ideale-temperatur-im-lkw-23845891

Audiodata Salzburg zieht an den Wallersee

Audiodata Salzburg zieht an den Wallersee

Am Wochenende öffnete die Audiodata Salzburg GmbH ihre Pforten am neuen Standort in Neumarkt am Wallersee. Jeder Lautsprecher durchläuft dort unterschiedliche Räume. Audiodata Salzburg will Musikgenuss auf …

NMS-Leiter: Denken in Schubladen kehrt zurück

NMS-Leiter: Denken in Schubladen kehrt zurück

Die von Wien geplanten Änderungen in den Neuen Mittelschulen seien zum Scheitern verurteilt, meint ein Schulleiter. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) will an den Neuen Mittelschulen (NMS) zwei …

Tagebucharchiv bewahrt Zeugnisse vergangener Tage

Tagebucharchiv bewahrt Zeugnisse vergangener Tage

Damit die Erinnerungen und Aufzeichnungen einfacher Menschen nicht verloren gehen, hat Wichard von Schöning in Henndorf den Verein "Tagebucharchiv.Austria" gegründet. Von 1926 bis 1938 lebte der …

Kommentare

Schlagzeilen