Wirtschaft

Fußballer gründet Start-up: Bio-Baumwolle statt Gummihandschuh

ElephantSkin sieht sich als Baumwoll-Alternative zum Gummihandschuh.  SN/elephantskin
ElephantSkin sieht sich als Baumwoll-Alternative zum Gummihandschuh.

Seit Beginn der Coronakrise hat er nicht nur einen Boom erlebt, sondern war über Wochen ausverkauft und kaum noch wo in Supermärkten oder Drogerieketten erhältlich: der Gummihandschuh. Dabei sei der Kunststoff für die Haut keineswegs angenehm und durch die häufige Verwendung von Einweghandschuhen auch alles andere als umweltfreundlich, meint Raphael Reifeltshammer. Der einstige Salzburger Fußballprofi und Start-up-Gründer hat mit seinem Partner Ingomar Lang eine Alternative entwickelt. Unter dem Markennamen ElephantSkin lässt man Handschuhe aus Biobaumwolle produzieren. "Durch eine Art Imprägnierung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 04:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/fussballer-gruendet-start-up-bio-baumwolle-statt-gummihandschuh-98248528