Wirtschaft

Gaißau-Saisonstart wackelt weiter: Betriebsleiter legte offenbar Amt nieder

Strahlender Sonnenschein, winterlich-milde Temperaturen und ausreichend Schnee: Es herrschen im Skigebiet Gaißau-Hintersee dieser Tage traumhafte Bedingungen - die Lifte stehen dennoch weiter still. Ob die Anlagen in diesem Winter überhaupt öffnen, bleibt weiter unklar.

Kein Saisonstart in Gaißau in Sicht. SN/robert ratzer
Kein Saisonstart in Gaißau in Sicht.

Die Revisionsarbeiten an den Skiliften sind noch nicht abgeschlossen. Die zwei höchsten Posten bei den Bergbahnen sind dem Vernehmen nach nicht besetzt. Betriebsleiter Martin Wallmann legte offenbar sein Amt nieder, bereits seit längerem ist man auf der Suche nach einem stellvertretenden Betriebsleiter. Wallmann selbst war am Donnerstag für die SN nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Dem Vernehmen nach sind einige Mitarbeiter der Bergbahnen derzeit auf Urlaub, die Eigentümer sollen noch keinen Diesel für die Pistengeräte bestellt haben. Mittlerweile sollen gar Leute wahllos auf der Straße angesprochen werden, ob sie für das Skigebiet arbeiten wollen. Wer im Büro der Bergbahnen anruft, hört weiterhin nur ein Tonband. Auf der Webseite und dem Facebook-Auftritt des Skigebiets finden sich keinerlei Hinweise betreffend eines möglichen Saisonstarts. Die Bergbahnen gehören mehrheitlich dem chinesischen Unternehmer Zhonghui Wang. Gegenüber den SN nannte er zuletzt zwar kein Datum für den Saisonstart, stellte jedoch Investitionen in Millionenhöhe in Aussicht. Zuvor muss Wang noch einen Rechtsstreit mit den Bundesforsten (ÖBF) - einem der größten Grundeigentümer im Skigebiet - ausräumen. Mehrere Pachtzahlungen und eine versprochene Bankgarantie sind offenbar weiter ausständig.

Das Land Salzburg wäre indes bereit, Investitionen in Lift- und Beschneiungsanlagen mit bis zu 1,5 Millionen Euro zu fördern. "Das setzt aber voraus, dass auch der Eigentümer investiert und ein Betriebskonzept vorlegt. Danach sieht es momentan aber nicht aus", sagte ein Sprecher von Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstag.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.10.2021 um 09:24 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gaissau-saisonstart-wackelt-weiter-betriebsleiter-legte-offenbar-amt-nieder-63153721

Enteigneter Gollinger hofft auf "Gnadenfrist"

Enteigneter Gollinger hofft auf "Gnadenfrist"

Nach jahrelangem Tauziehen steht jetzt fest: Ein 86-jähriger Gollinger muss das Haus, in dem er seit mehr als 70 Jahren lebt, am Samstag räumen und übergeben. Es muss Platz machen für die 27 Millionen Euro …

Schöne Heimat

Herbststimmung im Bluntautal

Von Martina Knapp
24. Oktober 2021
Bluntautal, Golling

Kommentare

Schlagzeilen