Wirtschaft

Gasteiner Bergbahnen: Viel Bombast & eine Million Kilokalorien

Es wurde schon alles gesagt. Aber nicht von allen. Deshalb luden die Gasteiner Bergbahnen zu einer Pressekonferenz - mit Überraschungseffekt.

So etwas gab es in Salzburg noch nie. Eine Informationsveranstaltung zum Seilbahnprojekt "Schlossalm neu" stelzte am Dienstag ein wenig wie "Wetten, dass . . ?" daher. Samt Einspielungen und Moderator (Lukas Schweighofer).

Das alles geschah im M32 von Sepp Schellhorn auf dem Mönchsberg. Mit lautem "Intro" und vor einer großen Menge von TV-Teams und Presse. Die "Wette", um die es da ging, klang in etwa so: Wer ist groß, größer, am allerallergrößten - ja, und wer wird dann im Jänner mit Andrea Berg, den Fantastischen Vier, Martin Garrix, Left Boy und vor allem von DJ Ötzi aufwarten? Dessen Schwager, Klaus Leutgeb, entwickelte mit den Gasteiner Bergbahnen ein neues Musik-Format. Mangels deutscher Wörter heißt es "Sound & Snow Gastein". Es soll von 18. bis 20. Jänner 2019 die strahlende, laute und offizielle Eröffnung des Generationenprojekts "Schlossalm neu" begleiten. Hinter dem stehen finanziell auch 1000 Einheimische und Gäste durch ein Bürgerbeteiligungsmodell.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 04:08 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gasteiner-bergbahnen-viel-bombast-eine-million-kilokalorien-39953905