Wirtschaft

Gebietskrankenkasse erwirtschaftet 12 Millionen Überschuss

Die Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK) hat im Vorjahr einen Überschuss erarbeitet. Das zeigen die Vorarbeiten zur Bilanz 2016. Für 2017 gilt eine "schwarze Null" als Ziel.

Die Salzburger Gebietskrankenkasse schloss 2016 positiv ab.  SN/robert ratzer
Die Salzburger Gebietskrankenkasse schloss 2016 positiv ab.

In der aktuellen Gebarungsvorschaurechnung der Salzburger Gebietskrankenkasse wird für das Jahr 2016 ein positives Jahresergebnis ausgewiesen. Das Plus wird in etwa 12 Millionen Euro betragen. Die Experten gehen davon aus, dass der Konjunkturaufschwung und die leicht gesunkene Arbeitslosigkeit zu den höheren Beitragseinnahmen der Kasse geführt haben. SGKK-Obmann Andreas Huss: "Wir sind froh, dass sich die Wirtschaftslage in Salzburg langsam bessert und wir damit wieder mit einer stabilen Finanzierungsbasis rechnen können." Geplante Verbesserungen bei den Leistungen - vor allem im Bereich der psychischen Gesundheit und der Zahnmedizin - seien damit weiterhin möglich.

Kasse setzte im Vorjahr knapp 800 Millionen Euro um

Die SGKK hat im Vorjahr rund 795 Millionen Euro für Versicherungsleistungen ausgegeben. Darunter fallen die Honorare der niedergelassenen Ärzte und Therapeuten, die Ausgaben für Medikamente und Heilbehelfe, das Krankengeld, die Mutterschaftsleistungen, die Gesundheitsförderung sowie der Beitrag der Krankenversicherung zu den Spitälern.

Medikamentenkosten stiegen weniger stark als in den Jahren davor

Erstmals seit mehreren Jahren fiel der Anstieg der Medikamentenkosten mit plus 2,5 Prozent moderat aus. Zum Vergleich: In den Vorjahren waren Steigerungen von bis zu acht Prozent vorgekommen. Hier kommen die bundesweiten Vereinbarungen mit der Pharmaindustrie zum Tragen. Die Beitragseinnahmen der Erwerbstätigen stiegen um rund 3,9 Prozent und damit deutlich stärker als in den vergangenen Jahren. Dies ist laut Huss ein Indiz für eine bessere regionale Konjunktur mit leicht zurückgehender Arbeitslosigkeit und mehr Beschäftigten.

Huss will auch heuer ausgeglichen bilanzieren

Das Ziel von Huss, der im Hauptberuf Landesgeschäftsführer der Bau-Holz-Gewerkschaft ist: "Wir werden auch im heurigen Jahr voraussichtlich eine schwarze Null in der Bilanz schaffen. Unsere finanziellen Spielräume nutzen wir wie bereits angekündigt, um die hausärztliche Versorgung auszubauen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 01:34 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gebietskrankenkasse-erwirtschaftet-12-millionen-ueberschuss-374167

Starke Leistungen der Ruderer

Starke Leistungen der Ruderer

Michael Saller und SSM-Absolvent Severin Erlmoser vom Salzburger Ruderclub "Möve" holten sich zum Saisonabschluss bei den Staatsmeisterschaften auf dem Ossiacher See die Silbermedaille. Die 91. …

Sie bringen Geschäftsideen auf den Weg

Sie bringen Geschäftsideen auf den Weg

Diese Woche läuft die Berufs-EM in Budapest. Mittendrin: zwei HAK-Schüler aus Lehen, die ihr Glück kaum fassen können. An sich handelt es sich bei den EuroSkills um Berufseuropameisterschaften, doch unter den …

Schlagzeilen