Wirtschaft

Gegen CETA und TTIP: In Salzburg wird demonstriert

Hunderttausende Menschen wollen am gleichen Tag in verschiedenen europäischen Städten auf die Straße gehen, um zu demonstrieren. Auch Salzburg ist dabei.

Gegen CETA und TTIP: In Salzburg wird demonstriert SN/ttipstoppen
Das Bündnis „TTIP Stoppen Salzburg“ wird in Salzburg von 26 zivilgesellschaftlichen, politischen, gewerkschaftlichen und kirchlichen Organisationen unterstützt.

Österreich stellt seine Zustimmung zu dem Freihandelsabkommen Ceta der EU mit Kanada infrage. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) kündigte eine Mitgliederbefragung in der SPÖ an. Der Widerstand gegen CETA - und gegen TTIP - soll am Samstag, 17. September, jedenfalls auf die Straße getragen werden. In Salzburg, Wien, Linz, Innsbruck und Graz und in sieben deutschen Großstädten finden an diesem Tag Demos gegen die Handelsabkommen statt.

In Salzburg wird der Protest vom Bündnis "TTIP Stoppen Salzburg" organisiert. Die Demo startet um 14 Uhr beim Salzburger Hauptbahnhof. Der Zuf führt über Rainerstraße, Staatsbrücke, Griesgasse zur Hofstallgasse, wo die Schlusskundgebung abgehalten wird. "In den vergangenen Tagen war in den Medien viel darüber zu lesen, zu hören und zu sehen, dass TTIP angeblich nicht zustande kommen wird. Wäre dies tatsächlich so, würden wir uns freuen. Derzeit kann allerdings niemand garantieren, dass die zunehmend kritische Haltung einzelner Staaten tatsächlich das Ende von TTIP bedeutet", erklärt Hadwig Soyoye-Rothschädl, Sprecherin des Bündnisses. "Außerdem soll an CETA weiterhin festgehalten werden. Dabei ist CETA im Grunde genommen nichts anderes als TTIP."

Die Salzburger Demo ist Teil eines europaweiten Protests. "Wir laden alle Salzburger ein, zur Demo zu kommen, damit wir auch in Salzburg nicht zu überhören und zu übersehen sind", so Soyoye-Rothschädl.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.11.2018 um 03:27 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gegen-ceta-und-ttip-in-salzburg-wird-demonstriert-1081693

Schlagzeilen