Wirtschaft

Genug Platz fürs Equipment

Ein Salzburger Start-up hat einen Rucksack entwickelt, dessen Aufsätze man je nach Sportart wechseln kann. Die erste Produktion will das Team durch eine Onlinekampagne finanzieren.

Bei Jérémy Cabaret türmten sich die Rucksäcke: einer fürs Skifahren, einer fürs Wandern, einer fürs Mountainbiken. Der 27-jährige Franzose wollte das ändern - und die Bewegungsfreiheit sowie die Gewichtsverteilung verbessern.

Zweieinhalb Jahre lang hat Cabaret mit Gil Deltruel in seiner Garage Prototypen gebaut. "Wir haben uns sogar einen Hammer auf den Rücken geklebt, um zu testen, wie sich das Gewicht verteilt", sagt der Wahl-Salzburger. Das Ergebnis: ein Rucksack, der aus Basis und Modulen besteht.

An die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 04:19 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/genug-platz-fuers-equipment-78026941