1961: Die neue Seilbahn beschert ein "prächtiges Erlebnis"

Autorenbild
 SN/untersbergbahn

Eine Seilbahn auf einen Berg bauen? In die unberührte Natur hinein? Das war schon vor hundert Jahren ein heißes Eisen.

Bereits in den 1920er-Jahren, als erste Ideen für eine Seilbahn auf den Untersberg kursierten, protestierte der Alpenverein gegen die drohende "Verschandelung" der Natur. In einer Protestnote an Landesregierung und Verkehrsministerium äußerte der Alpenverein 1926 auch Zweifel an der Wirtschaftlichkeit: "Nur ein gewisser Prozentsatz von Bergbahnen kann das zur Erreichung einer Ertragsfähigkeit erforderliche Publikum finden; die anderen sind schon ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:44 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/geschaefte-geschichte-1961-die-neue-seilbahn-beschert-ein-praechtiges-erlebnis-102831802