Wirtschaft

Gut begleitet auf dem Weg durch die Uni

Seit Herbst studieren an der Pädagogischen Hochschule in Salzburg zwei junge Frauen mit Beeinträchtigungen. Ein Novum in Österreich.

Die Tutorinnen Sandy Kauschinger (links) und Barbara Amer (rechts) mit Laura Lettowsky. SN/susanna berger
Die Tutorinnen Sandy Kauschinger (links) und Barbara Amer (rechts) mit Laura Lettowsky.

Sandra Priewasser zeigt stolz über die endlosen Bücherregale der Bibliothek der Pädagogischen Hochschule in der Salzburger Akademiestraße. "Hier arbeite ich und unten im Archiv auch." Die junge Frau ist eine von zwei Teilnehmerinnen des inklusiven Hochschulprogrammes "BLuE" (ist die Abkürzung für Bildung, Lebenskompetenz und Empowerment), das im Herbst in Salzburg startete. Die Idee dahinter: Menschen mit Beeinträchtigungen sollen einen Zugang zur Hochschulausbildung haben und so an den allgemeinen Arbeitsmarkt herangeführt werden. Sandra Priewasser und Laura Lettowsky sind die ersten beiden Teilnehmerinnen. Vier Jahre lang dauert das Programm. Sie besuchen Lehrveranstaltungen, absolvieren Praktika und haben dabei nicht nur die Unterstützung des Lehrpersonals, sondern auch von 20 Mitstudenten, die den beiden jungen Frauen mit kognitiven Beeinträchtigungen als Tutoren zur Seite stehen. Eine von ihnen ist Sandy Kauschinger. "Wir arbeiten normalerweise mit Kindern. Bei der Arbeit mit Sandra und Laura, die ja in unserem Alter sind, braucht es eine andere Herangehensweise. Und das ist sehr spannend."

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.04.2018 um 04:35 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/gut-begleitet-auf-dem-weg-durch-die-uni-26757802