Wirtschaft

Hagleitner aus Zell am See übernimmt Tiroler Firma Buls

Buls beschäftigt 50 Mitarbeiter und handelt mit Produkten für die Gebäudereinigung. Mit dem Kauf setzt Hagleitner seinen Expansionskurs fort. In den vergangenen fünf Jahren hat der Hygienespezialist aus dem Pinzgau den Jahresumsatz um knapp 50 Prozent gesteigert.

Die ehemaligen Buls-Gesellschafter Wolfgang Schwarz, Harald Lembacher und Josef Bucher mit Hans Georg Hagleitner (von links).  SN/hagleitner
Die ehemaligen Buls-Gesellschafter Wolfgang Schwarz, Harald Lembacher und Josef Bucher mit Hans Georg Hagleitner (von links).

Buls verfüge über viel Know-How, sagt Bernhard Peßenteiner, Sprecher von Hagleitner. Von den 50 Mitarbeitern hätten 15 einen Meisterbrief - zehn davon sind Gebäudereinigungsmeister. Buls handle mit Produkten für die Gebäudereinigung, von Putzmitteln über Reinigungs-Chemie bis zu Mopps. "Buls bringt viel Kompetenz mit, von der Hagleitner lernen kann - und umgekehrt."

"In der Objekthygiene sehen wir noch Potenzial"

Hagleitner hat das Tiroler Unternehmen Anfang des Jahres gekauft. Buls bleibt ein eigenständiges Unternehmen, der Firmensitz ist weiterhin in Kematen. Vor dem Kauf hatte die Tiroler Firma mehrere Gesellschafter: Josef Bucher, Harald Lembacher und Wolfgang Schwarz. Bucher und Schwarz haben sich aus Altersgründen aus dem Geschäft zurückgezogen. Lembacher bleibt als Geschäftsführer an Bord. Hagleitner verspricht sich von der Übernahme Synergien: "Wir sind im Waschraum, in der Küche, für die Wäsche und bei der Desinfektion stark. In der Objekthygiene sehen wir noch Potenzial."

Hagleitner beschäftigt weltweit 1240 Mitarbeiter

Das Zeller Unternehmen ist kräftig gewachsen: In den vergangenen fünf Jahren ist der Jahresumsatz um 49,6 Prozent auf 125,3 Mill. Euro geklettert. Aktuell beschäftigt der Hygieneexperte 1240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zwölf Ländern. In der Zentrale in Zell am See sind es 450. Die Exportquote liegt bei 46,6 Prozent.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.01.2020 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/hagleitner-aus-zell-am-see-uebernimmt-tiroler-firma-buls-81995800

Sechs Skiunfälle in Zell am See

Sechs Skiunfälle in Zell am See

Kollisionen endeten im Krankenhaus Der erste Zwischenfall ereignete sich bereits am Vormittag. Unmittelbar nachdem zwei Skifahrer aus England den Sessellift am Hirschkogel verlassen haben, wurde einer der …

Kommentare

Schlagzeilen