Wirtschaft

Halleiner Salz sorgt für Farb- und Lichteffekte

Auch weiße Flocken im Fußboden des neuen Lebensmittelmarkts erinnern an den Salzbergbau.

 SN/hillebrand

Architektur, Gestaltung und Einrichtung - alles soll aus einem Guss sein. Bei Supermärkten geht es Lebensmittelkonzernen normalerweise darum, Filialen einheitlich zu gestalten. Im Vordergrund steht der Wiedererkennungswert - und damit das Stärken der eigenen Marke.

MPreis mit Sitz in Völs ist beim neuen Lebensmittelmarkt in Hallein einen anderen Weg gegangen. Bei der Innengestaltung wurde Bezug auf den Salzbergbau genommen. Die Lampen und Wandpaneele der Südtiroler Designerin Jasmin Castagnaro aus Brixen seien ein "echter Hingucker", heißt es. Für diese wurde manuell abgebautes Salz aus Hallein in verschiedenen Farbtönen verwendet, um einen besonderen Lichteffekt zu erzielen. Für die überraschenden Farbeffekte verwendete die Südtirolerin Salzmischungen mit natürlichen Bestandteilen wie Malven- und Rosenblüten, Chili und Pfeffer. Auch bei der Gestaltung des Fußbodens spielt Salz eine Rolle: In diesen wurden weiße Flocken eingestreut, die nicht nur an Salzkristalle erinnern, sondern auch für Rutschfestigkeit sorgen.

Am Donnerstag öffnete die Filiale im Bahnhofsviertel ihre Pforten - im Gebäude der Bezirkshauptmannschaft. MPreis betreibt damit im Bundesland Salzburg bereits 23 Märkte.

Der Markt war das letzte Puzzleteil im Bauvorhaben ("An der Alm") der Hillebrand-Baugruppe und der Schmölzl GmbH. Neben der Bezirkshauptmannschaft umfasst das Projekt auch 33 Wohnungen und Büros sowie den neuen Nahversorger. Das Investitionsvolumen liegt insgesamt bei 25 Millionen Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 31.05.2020 um 04:42 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/halleiner-salz-sorgt-fuer-farb-und-lichteffekte-66502750

Kommentare

Schlagzeilen