Wirtschaft

Hausverkauf abgeblasen: Hypo bleibt mit Zentrale in der Salzburger Altstadt

Im Zuge der Übernahme durch die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich geriet auch der Standort der Hypo-Zentrale in Salzburg in Diskussion. Der Hypo-Generaldirektor beruhigt.

Der Generaldirektor der Hypo Salzburg, Helmut Praniess, betont, dass ein Verkauf der Zentrale am Residenzplatz nicht geplant sei.  SN/veigl
Der Generaldirektor der Hypo Salzburg, Helmut Praniess, betont, dass ein Verkauf der Zentrale am Residenzplatz nicht geplant sei.

Ende 2016 hat das Land Salzburg als Folge des Finanzskandals die letzten 8,16 Prozent an der Salzburger Hypo an die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) verkauft. Diese hält jetzt direkt und indirekt knapp 75 Prozent der Anteile. Zu Jahresbeginn hatte der ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.09.2019 um 09:52 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/hausverkauf-abgeblasen-hypo-bleibt-mit-zentrale-in-der-salzburger-altstadt-76027060