Wirtschaft

Heiße Debatte in Munderfing: KTM will sein Wohnprojekt trotz Widerstands durchziehen

Nächste Runde in der Diskussion um das geplante KTM-Dorf in Munderfing. Anrainer fühlen sich machtlos, KTM-Boss Pierer will so bald wie möglich mit erster Bauetappe starten.

Gelassenheit und Machtbewusstsein auf der einen Seite. Emotionen und ein Gefühl von Machtlosigkeit auf der anderen Seite. So lässt sich die Stimmung bei einer Informationsveranstaltung zur geplanten KTM-Siedlung in Munderfing am Dienstagabend beschreiben.

Rund 120 Munderfinger waren gekommen, um sich über die Errichtung der geplanten Wohnungen für Mitarbeiter des Weltkonzerns KTM zu informieren. Darunter auch Gegner, die im Ortsteil Neuhöllersberg direkte Nachbarn der Wohnanlage werden.

Dabei wurde das Projekt im Vergleich zum Planungsstart gehörig abgespeckt und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:14 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/heisse-debatte-in-munderfing-ktm-will-sein-wohnprojekt-trotz-widerstands-durchziehen-66437716