Wirtschaft

Herr Rat geht in den Wald

Hans Rathgeb leitet das Landesgericht mit knapp 150 Mitarbeitern. Der prekären Personalsituation tritt er mit erstaunlichen Methoden entgegen.

Hans Rathgeb im Schwurgerichtssaal des Landesgerichts. SN/sw/vips
Hans Rathgeb im Schwurgerichtssaal des Landesgerichts.

Redaktion: Ihnen fehlen Kanzleikräfte. Inwiefern führt das zu Rückstau in der Bearbeitung?

Hans Rathgeb: Das hat sich über jahrelange Einsparungsvorgaben durch das Bundesministerium so ergeben. Ich vergleiche das gern mit einem Motor. Man kann ihn über besondere Strecken im roten Drehzahlbereich fahren, aber nicht immer, sonst geht er kaputt. In den vergangenen zehn Jahren habe ich ein Fünftel der Planstellen verloren - und ja, das hat Auswirkungen in der Ausfertigung und Zustellung von Ladungen und Urteilen, aber nicht nur.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 11:13 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/herr-rat-geht-in-den-wald-66912847