Wirtschaft

Hier wurde in der Pandemie viel gelernt

Die JUFA-Hotels haben die Coronapause für Umbau, aber auch Fortbildung genutzt. Für Schulen wird eine nordische Wintersportwoche entwickelt.

JUFA-Gründer und Mastermind Gerhard Wendl (vorn) mit Führungsteam und Mitarbeitern.  SN/schö
JUFA-Gründer und Mastermind Gerhard Wendl (vorn) mit Führungsteam und Mitarbeitern.

Auch wenn sie daraus entstanden sind - mit einer klassischen Jugendherberge sind die JUFA-Hotels nicht mehr vergleichbar. 63 Häuser im Drei- und Viersternebereich in mittlerweile fünf Ländern betreibt die Hotelgruppe, die der Steirer Gerhard Wendl vor 30 Jahren begründete. Immer mehr wurde man in den vergangenen Jahren zum Familienhotel, "wobei eine Familie bei uns nicht genetisch verbunden sein muss", sagt Wendl. Familie könnten fünf Freunde, die gemeinsam verreisen, genauso sein, wie die Großeltern mit Enkelkind. Von einst drei Prozent ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 11:14 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/hier-wurde-in-der-pandemie-viel-gelernt-111115480