Wirtschaft

Hotelier: "Jetzt haben wir es in der Hand"

Hotelier plädiert für genauere Kontrollen der 3-G-Regel und Aufklärung.

„Wenn es zu einem Lockdown kommen sollte, sind wir selbst schuld“, sagte Hotelier Jakob Schmidlechner.  SN/berthold schmid
„Wenn es zu einem Lockdown kommen sollte, sind wir selbst schuld“, sagte Hotelier Jakob Schmidlechner.

Auf der einen Seite erscheint Hotelier Jakob Schmidlechner in Fuschl zufrieden: "Wir haben wie im vorigen Sommer auch heuer eine Auslastung zwischen 90 und 100 Prozent. Mehr als 80 Prozent unserer Gäste sind geimpft, fühlen sich sicher", so der Hotelier des 130-Betten-Hauses Mohrenwirt, das sich auf Sportbegeisterte in der Radfahrerszene sowie im Triathlonbereich spezialisiert hat. Auch sein geimpftes Personal gehe zwei Mal in der Woche zu einem PCR-Test.

Auf der anderen Seite sorgt sich der 54-jährige Gastronom, Familienvater ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.05.2022 um 01:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/hotelier-jetzt-haben-wir-es-in-der-hand-109052191