Wirtschaft

HTL schickt Skorpion ins Rennen

Beim Shell Eco-marathon in London wollen Schüler beweisen, dass ihr Auto am wenigsten Energie verbraucht. Ihr "Scorpion" könnte bald auch auf der Straße fahren.

Mit ihren Kurven erinnert die Rennstrecke des Shell Eco-marathon in London an ein Formel-1-Rennen. Doch bei dem Wettbewerb im Queen Elizabeth Olympic Park geht es nicht um Geschwindigkeit - sondern um Effizienz: Gewinnen wird das Team, das am wenigsten Energie für die Strecke verbraucht.

Die HTL Salzburg geht mit ihrem schwarzen Elektroauto "Scorpion" ins Rennen. Ein Skorpion kann lang ohne Flüssigkeit in der Wüste überleben - der Name ist also perfekt für ein energiesparendes Auto. Am 24. Juni ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:11 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/htl-schickt-skorpion-ins-rennen-1348492