Wirtschaft

"Ich kann Kunden das Geld ja nicht zuwerfen"

Sie gehört zu jenen, die ihren Job trotz Coronakrise nicht von zu Hause aus erledigen können: Johanna Janser sitzt am Bargeldschalter einer Bank.

Abstand halten geht hier nicht: Johanna Janser arbeitet hinter einer Schutzwand und mit Einweghandschuhen. SN/raika seenland
Abstand halten geht hier nicht: Johanna Janser arbeitet hinter einer Schutzwand und mit Einweghandschuhen.

Seit 37 Jahren ist Johanna Janser am Bargeldschalter erste Ansprechpartnerin für Kunden in der Raika Salzburger Seenland. Jetzt sitzt sie erstmals in ihrer Karriere mit Einweghandschuhen und hinter einer transparenten Schutzwand an ihrem Arbeitsplatz. "Beim Auszahlen von Bargeld ist es unmöglich, den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten."

Ihren Humor hat Janser nicht verloren, denn nach einer kurzen Pause meint sie: Den Kunden das Geld zuzuwerfen wäre noch eine Möglichkeit. Geblieben ist auch das Lächeln, mit dem sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 06:01 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ich-kann-kunden-das-geld-ja-nicht-zuwerfen-85901077