Wirtschaft

Im Zweischichtbetrieb wird gefönt und frisiert

Auch am Montag haben die Friseure volle Terminkalender. Am meisten Sehnsucht nach einem Haarschnitt hatten offenbar die Männer.

Samstagfrüh um sieben Uhr ging es los: Die Friseure haben stressige Wochen vor sich. SN/chris hofer
Samstagfrüh um sieben Uhr ging es los: Die Friseure haben stressige Wochen vor sich.

Am liebsten hätten die Salzburger ihre Friseure am Samstag wohl abgebusselt. Oder zumindest umarmt? Doch in Zeiten der Coronakrise begnügten sich die Kunden mit strahlenden Gesichtern und warfen den Stylisten ihres Vertrauens erleichtert-dankbare Blicke über die Ränder ihrer Masken zu.

Vor dem Blickfang-Salon von David und Eva Schwarz in Bergheim warten kurz vor sieben Uhr früh schon die ersten Kunden sehnsüchtig auf ihre Termine. Als die Eingangstür endlich aufgeht, eilen eine Frau und zwei Männer auf sie zu.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2020 um 08:53 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/im-zweischichtbetrieb-wird-gefoent-und-frisiert-87063652