Wirtschaft

Industrie trifft Kultur und Politik hoch über Salzburg

440 Gäste folgten der Einladung zum gemeinsamen Festspielempfang der Industriellenvereinigung Salzburg und der Salzburger Festspiele.

Die Industriellenvereinigung Salzburg sorgte mit ihrem traditionellen Festspielempfang am Freitag für den ersten gesellschaftlichen Höhepunkt des Sommers.
IV-Salzburg-Präsident Peter Unterkofler begrüßte 440 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kunst, darunter Außen- und Kulturminister Alexander Schallenberg, Finanzminister Eduard Müller, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und ÖVP-Delegationsleiterin Karoline Edtstadler. Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler war unter anderem mit Jedermann-Tod Peter Lohmeyer und ihrem Kaufmännischen Direktor Lukas Crepaz auf den Mönchsberg geeilt.

Die stärkste Gruppe stellen bei einem Empfang der Industriellenvereinigung aber naturgemäß die Unternehmer: Hubert Palfinger, Rudolf Zrost, Peter Malata und Peter Mitterbauer stimmten sich auf der Terrasse des m32 auf den Festspielsommer ein. Mit Georg Kapsch, Andreas Matthä (ÖBB), Georg Pölzl (Post), Philipp von Lattorff (Boehringer Ingelheim) und Alexis von Hoensbroech (AUA) nahmen Spitzenmanager Österreichs beim Empfang teil.
Präsident Peter Unterkofler betonte in seiner Rede den Stellenwert der Verantwortung - in einer zunehmend verantwortungslos agierenden Gesellschaft. Niemand zweifle daran, dass unser Land möglichst intakt an die nachfolgende Generation übergeben werden müsse. Das sei aber nur mit einer verantwortungsbewussten Finanz- und Klimapolitik möglich. So solle sich Europa auf seine Stärken besinnen und als Umwelt-Technologieführer vorausgehen. Verbotspolitik sei auch im Zusammenhang mit dem Klimaschutz abzulehnen. Wichtigster Punkt bei den Finanzen sei es, das Pensionssystem umzubauen, um es krisenfest und nachhaltig zu machen, sagte Unterkofler.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.10.2020 um 04:34 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/industrie-trifft-kultur-und-politik-hoch-ueber-salzburg-73969051

Covid-Aufruf der Behörden

Personen, die sich zu folgenden Zeiten an den angegebenen Orten befunden haben, werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Dienstag, 20. Oktober bis Freitag, 23. Oktober, Gaststätte "kenn i di", …

Kommentare

Schlagzeilen