Wirtschaft

Jagdhof in Fuschl feierte nach zwei Jahren Pause Wiedereröffnung

Der zum Areal des Hotels Schloss Fuschl gehörende Jagdhof ist am Mittwochabend mit neuem Konzept, neuem Namen und unter der Marke Arabella wiedereröffnet worden. Davor stand der Betrieb in dem Gebäude zwei Jahre lang still. Geführt wird der Jagdhof von Hotelmanagerin Martina Lebensorger. Betreiber des Hotels, dessen Gebäude seit 2001 im Besitz der Münchner Familie Schörghuber ist, ist die Arabella Hospitality. Diese gehört zur Schörghuber-Unternehmensgruppe und betreibt 15 Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz und auf Mallorca.

Neu ist das gastronomische Angebot: Im Cervus wird Wirtshausküche serviert, im Fuxbau will man auf Haubenniveau kochen, zum Aperitif geht's an die Halali-Bar. Gastronomiechef ist Küchenchef Johannes Fuchs, Fuschlseefischer und Betreiber der hauseigenen Fischzucht Gerhard Langmeier wird das Küchenteam in bewährter Manier mit frischem Fisch aus dem Fuschlseewasser versorgen.

Das Hotel Schloss Fuschl, in dem noch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen anstehen, bleibt unterdessen bis Ende 2023 geschlossen.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.01.2023 um 11:33 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/jagdhof-in-fuschl-feierte-nach-zwei-jahren-pause-wiedereroeffnung-130615396

Kommentare

Schlagzeilen