Wirtschaft

Job(i)vent Saalfelden: Viele Ideen für die Berufswahl

1200 Besucher, darunter fast 600 geladene Schüler, kamen zur "Job(i)vent" Saalfelden. Diverse Aussteller haben keine Mühen gescheut.

Der Congress wurde zwei Tage lang eine Werkstatt zum Mitmachen. Oberrater Bau rückte schon am Vortag mit fünf Mitarbeitern an, um den Messeplatz einer Baustelle würdig einzuschalen, einen Bagger zu platzieren und reichlich Ziegelsteine zum Turmbau bereitzustellen. "Wir investieren wirklich viel in die Lehrlinge. Diese Messe bietet eine ideale Gelegenheit, um offen auf Kinder zuzugehen und den Beruf für sie greifbar zu machen", sagt Josef Grünwald, der auch die guten Verdienstmöglichkeiten betont. Ein Maurerlehrling im dritten Lehrjahr bekommt zumindest knapp 2000 Euro brutto.

"Man muss jede Gelegenheit nutzen, sich als Unternehmen potenziellen Lehrlingen zu präsentieren", unterstreicht Christoph Höllwerth, Ausbildungsleiter bei Oberhofer Stahlbau - "wir könnten sofort weitere Lehrlinge aufnehmen." Zwei aktuelle Metallbautechniker-Lehrlinge sind Bubacarr Fatty und Thomas Breitfuß. Sie unterstützten interessierte Schüler tatkräftig beim Hantieren mit Metallplatten.

Stadtmarketing-Leiter Christoph Voithofer-Galgoczy beobachtete das Geschehen mit Freude: "Der Andrang hat die Erwartungen übertroffen. Ich habe durch die Bank ein positives Echo gehört." Hunderte Pinzgauer Kinder und Jugendliche, von der vierten Klasse Volksschule bis zur Oberstufe Gymnasium, haben sich über die Chancen in der Region informiert. 63 Aussteller präsentierten eine breite Palette an Karrierewegen. Es waren über 50 Firmen vor Ort, einige weiterführende Schulen, auch Einrichtungen wie das AMS oder das BFI. Voithofer-Galgoczy: "Es ist sehr wichtig für uns als Stadtmarketing, dass wir die Wirtschaft fördern. Das kann man am besten mit einer Lehrlingsoffensive machen. Dass so viele Aussteller dem Event nachkommen, zeigt, dass die Offensive jetzt gemacht werden muss." Es sollten übrigens explizit nicht nur Schüler angesprochen werden: "Es soll ein Angebot für viele Altersklassen sein. Leute, die sich beruflich umorientieren möchten, waren genauso willkommen."

Im kommenden Jahr ist Platz für noch mehr Aussteller

Die "Job(i)vent" fand im Vorjahr im Zusammenspiel von NMS Bahnhof und PTS Saalfelden in Turnsälen statt, dort war man an die Kapazitätsgrenze gestoßen. In diesem Jahr hat sich die PTS, federführend unter Bernhard Schwaiger und Christina Dalla-Rosa, mit dem Stadtmarketing zusammengetan, um das bestehende Konzept zu adaptieren und die Veranstaltung größer aufzuziehen. "Das ist sensationell gelungen", sagen die Mitinitiatoren. Im kommenden Jahr (Termin 1./2. Oktober 2020) soll dann Platz für 75 Aussteller sein.

Was war bei der Job(i)vent noch zu hören? Der Saalfeldener Marcel Nairz (17), Koch im dritten Lehrjahr bei den Eder Hotels in Maria Alm, betonte: "Das Schöne an meinem Beruf ist, dass man nie fertiggelernt hat. Man kann in der Küche alles Mögliche ausprobieren." Und Skigymnasium-Absolvent Johannes Eder (26) erzählte: "Ich habe nach der Matura mit einer Tischlerlehre begonnen. Zwei Monate habe ich in diesem Bereich gearbeitet, danach war es das, was ich beruflich unbedingt machen wollte." Eder ist mittlerweile Tischlermeister und will einmal den Betrieb seines Vaters Georg Lanzinger übernehmen.

Aufgerufen am 15.10.2019 um 12:26 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/jobivent-saalfelden-viele-ideen-fuer-die-berufswahl-77469394

Steinpass: Ein Relikt der alten Grenze kommt weg

Steinpass: Ein Relikt der alten Grenze kommt weg

Bei jeder Fahrt musste man Angst haben, gefilzt zu werden, und präsentierte deshalb den Zollbeamten ein möglichst unbeteiligtes Gesicht. Dazu kamen die Staus. Vor allem für Pinzgauer und alle, die regelmäßig …

Rekordsumme für den Schutz von Saalbach

Rekordsumme für den Schutz von Saalbach

Das Unwetter kam zu früh. Am Abend des 23. August 2018 entluden sich über dem hinteren Glemmtal zwei Gewitterzellen gleichzeitig. Binnen Minuten trat die Saalach über die Ufer. In mehreren Seitenbächen gingen …

karriere.SN.at

Top Events

Kommentare

Schlagzeilen