Wirtschaft

Kaindl steckt 22 Mill. Euro in ein neues Hochregallager

Die Kaindl Holzindustrie mit Sitz in Wals-Siezenheim reagiert auf Trend zu Lieferung "just in time". Ein neues, 36 Meter hohes Hochregallager soll gewährleisten, so rasch als möglich lieferfähig zu sein. Die Ein- und Auslagerung erfolgt künftig automatisch.

"Wir produzieren nicht mehr. Wir verbessern stattdessen die Wertschöpfung der Produkte." Dieses Ziel formulierte vor fünf Jahren die Kaindl Holzindustrie mit Sitz in Wals-Siezenheim. Die Folge: Kaindl investierte viel Zeit und Geld in die Entwicklung neuer Designs.

Einstieg in die Küchenmöbelindustrie in Italien und Frankreich

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 20.05.2018 um 06:57 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/kaindl-steckt-22-mill-euro-in-ein-neues-hochregallager-27928915