Wirtschaft

Kaindl steckt 22 Mill. Euro in ein neues Hochregallager

Die Kaindl Holzindustrie mit Sitz in Wals-Siezenheim reagiert auf Trend zu Lieferung "just in time". Ein neues, 36 Meter hohes Hochregallager soll gewährleisten, so rasch als möglich lieferfähig zu sein. Die Ein- und Auslagerung erfolgt künftig automatisch.

"Wir produzieren nicht mehr. Wir verbessern stattdessen die Wertschöpfung der Produkte." Dieses Ziel formulierte vor fünf Jahren die Kaindl Holzindustrie mit Sitz in Wals-Siezenheim. Die Folge: Kaindl investierte viel Zeit und Geld in die Entwicklung neuer Designs.

Einstieg in die Küchenmöbelindustrie in Italien und Frankreich

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 16.07.2018 um 08:01 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/kaindl-steckt-22-mill-euro-in-ein-neues-hochregallager-27928915