Wirtschaft

Knaus baut Simulationszentrum für Hubschrauber

Die Anlage am Flughafen Wien-Schwechat wird die erst derartige in Österreich sein.

Ein Hubschrauber von Heli Austria. SN/heli austria
Ein Hubschrauber von Heli Austria.

Der St. Johanner Unternehmer Roy Knaus errichtet auf einem rund 14.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Airport City beim Flughafen Wien-Schwechat Österreichs erstes Helikopter-Simulationszentrum. Die neue Ausbildungsstätte bietet künftig Trainingsflüge auf vollbeweglichen, sogenannten "full-motion"-Simulatoren der Heli-Typen H135 und H145 an. Das Angebot richtet sich an Piloten der zivilen Luftfahrt - etwa für Rettungseinsätze - und an den Militärflugbetrieb. Der Spatenstich soll noch heuer erfolgen, die Inbetriebnahme des Helikopterzentrums ist bis Ende 2020 geplant. Die Investitionssumme liegt bei bis zu 20 Millionen Euro.

Roy Knaus sagt: "Wir starten mit drei Simulatoren der Typen H135 und H145. Erweiterungsmöglichkeiten um den in Asien beliebten Hubschrauber-Typ Leonardo AW139 sind angedacht. Auch Simulationsflüge in der Nacht sind in unserem Programm enthalten."

"Die Nähe zum Flughafen Wien ist für viele Unternehmen besonders attraktiv", sagt Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG. "Unsere Airport City wächst daher stetig. Mit dem Helikopter-Simulationszentrum siedelt sich eine hochspezialisierte Ausbildungsstätte für Piloten an, die in dieser Form nicht nur in Österreich einzigartig ist." Es sollen nicht nur Piloten aus Europa, sondern vor allem aus dem asiatischen Raum angesprochen werden.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.02.2023 um 06:44 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/knaus-baut-simulationszentrum-fuer-hubschrauber-68632561

Ein Programm zum Zungenschnalzen

Ein Programm zum Zungenschnalzen

Die kultur:plattform präsentiert ihre Veranstaltungen für das erste Halbjahr, vom Kasperltheater über den Poetry-Slam bis hin zur Live-Kochshow spannt sich dabei ein bunter und aufregender Bogen.

Jakob Herrmann weiter auf Siegesstraße

Jakob Herrmann weiter auf Siegesstraße

Der Werfenwenger kürt sich bei der Erztrophy in Werfenweng gleich doppelt zum Staatsmeister. Auch die St. Johanner Lokalmatadorin Ina Forchthammer stellte mit ihrem dritten Platz im Individual-Bewerb ihre …

130 Athleten rasten um das Radstädter Stadt-Wappen

130 Athleten rasten um das Radstädter Stadt-Wappen

Rund 130 Athleten kamen zum traditionellen Rennen in die älteste Stadt des Pongaus und lieferten sich sowohl beim Herren Super G als auch bei den beiden Damen Super G's packende Duelle um die vordersten Plätze.

Schlagzeilen