Wirtschaft

Kraftwerk Kaprun: Maschine bohrt zehn Meter Tunnel am Tag

Bei der Kraftwerksbaustelle in Kaprun hat mit dem Starten der 800 Tonnen schweren Tunnelbohrmaschine die entscheidende Phase begonnen. Die Tunnelbohrmaschine arbeitet sich in 100 Tagen vom Wasserfallboden zum Mooserboden hinauf.

Die Tunnelbohrmaschine arbeitet sich in 100 Tagen vom Wasserfallboden zum Mooserboden hinauf.  SN/anton kaindl
Die Tunnelbohrmaschine arbeitet sich in 100 Tagen vom Wasserfallboden zum Mooserboden hinauf.

Vor rund einem Jahr begannen in Kaprun die Arbeiten am Pumpspeicherwerk Limberg III, in das der Verbund fast eine halbe Milliarde Euro investiert. Das Kraftwerk wird wie das 2011 eröffnete Limberg II vollständig in den Berg gebaut. Dazu müssen rund vier Kilometer Tunnel gegraben werden. Die Hauptarbeiten an den Stollen starteten am Donnerstag mit dem Andrehen der Tunnelbohrmaschine.

Mit einer normalen Bohrmaschine hat dieses Gerät wenig zu tun. Die Tunnelbohrmaschine ist 90 Meter lang und 800 Tonnen schwer. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:09 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/kraftwerk-kaprun-maschine-bohrt-zehn-meter-tunnel-am-tag-121242238