Wirtschaft

Land Salzburg verliert binnen vier Wochen 40 Mill. Euro

Ein neuer Bericht der "ithuba" Finanzberatung über das Portfolio des Landes zeigt eine deutliche Wertminderung des Finanzvermögens. Der Überschuss ist seit dem Bericht von David Brenner auf die Hälfte geschrumpft.

Das Portfolio inklusive zugeordneten Refinanzierungen hat im letzten Monat 39,4 Millionen Euro verloren, heißt es in dem Bericht der Finanzberatung "ithuba", der den SN vorliegt und heute von Salzburgs Finanzlandesrat Georg Maltschnig (S) präsentiert wurde.

Vor einem Monat war die Lage der Finanzen noch deutlich positiver: Ex-Landesrat David Brenner berichtete damals, dass auf der Habenseite des geheimen Wertpapierportfolio 1,35 Mill. Euro standen; zusammen mit dem offizillen Portfolio (rund 450 Mill. Euro), einem Barguthaben (97 Mill. Euro) und den Forderungen aus dem Wohnbaufonds (605 Mill. Euro) ergab sich ein Plus von 74 Mill. Euro.

Die Bewegung ließe sich mehrheitlich auf den starken Anstieg der Euro Zinsen zurückführen. Diese Entwicklung habe die größte Auswirkung auf die Zinssicherungsderivate ("ÖBFA-Swaps"), der eine leicht kompensierende Bewegung der Refinanzierungen gegenüber stehe, heißt es in dem Bericht weiter. Ebenfalls negativ zu Buche würden die Schwächung der türkischen Lira und die etwas weiteren Kreditspreads schlagen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.09.2018 um 05:48 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/land-salzburg-verliert-binnen-vier-wochen-40-mill-euro-5222248

Schlagzeilen