Wirtschaft

Lebenshilfe Salzburg diskutiert über möglichen Streik

Angesichts stockender Kollektivvertragsverhandlungen will der Betriebsrat der Lebenshilfe Salzburg am Donnerstag in einer Betriebsversammlung über mögliche arbeitsrechtliche Kampfmaßnahmen diskutieren.

Der Betriebsrat der Lebenshilfe hat für Donnerstag eine Betriebsversammlung einberufen. SN/schenker
Der Betriebsrat der Lebenshilfe hat für Donnerstag eine Betriebsversammlung einberufen.

Der mangelnden Bereitschaft des Arbeitgeberverbandes Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) den Forderungen der Gewerkschaften und Arbeitnehmer mehr als ein paar Millimeter entgegenzukommen, stehe ein Angebot einer Lohnerhöhung um 2,5Prozent (brutto) entgegen. Darin sieht der Betriebsrat das "absolute Gegenteil der immer wieder beteuerten Wertschätzung den mehr als 100.000 Beschäftigten dieser Branche gegenüber."

Angesichts der für 2019 von der Nationalbank erwarteten Inflation in einer Höhe von 2,2 Prozent, dem unausweichlichen Abzug von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen und der (zu erwartenden) Laufzeit erst ab 01.02.2019 handle es sich bei dem Angebot um nichts anderes als einen faktischen Reallohnverlust.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.10.2020 um 11:18 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/lebenshilfe-salzburg-diskutiert-ueber-moeglichen-streik-65298223

Covid-Aufruf der Behörden

Personen, die sich zu folgenden Zeiten an den angegebenen Orten befunden haben, werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Dienstag, 20. Oktober bis Freitag, 23. Oktober, Gaststätte "kenn i di", …

Kommentare

Schlagzeilen