Wirtschaft

Lend: Hohe Quote nach Pleite der Alu-Gießerei

Am Landesgericht wurde am Mittwoch ein seltsames Kapitel Pinzgauer Wirtschaftsgeschichte beendet. Die Konkursquote beträgt fast 65 Prozent.

Mehr als zwei Jahre nach der Insolvenz einer Tochterfirma der Salzburger Aluminium AG (SAG) in Lend wurde am Mittwoch am Landesgericht das Konkursverfahren abgeschlossen. Was sich schon seit Langem abgezeichnet hatte, ist nun fix: Die Schlussrechnung nach der Pleite ergab, dass die Gläubiger der Aluminium Lend GmbH in Summe fast zwei Drittel ihrer anerkannten Forderungen erhalten.

Ein Großteil davon, nämlich knapp sieben Millionen Euro, war bereits im Oktober 2017 durch Masseverwalter Helmut Hüttinger verteilt worden. Die vorläufige Quote ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/lend-hohe-quote-nach-pleite-der-alu-giesserei-66449617