Wirtschaft

Lungauer Särge sind gefragt

Die Bestattungskultur sei in Österreich besonders ausgeprägt, sagt Michael Moser. Seine Firma produziert Särge, der Unternehmer will künftig noch mehr auf das gehobene Segment setzen.

Das Modell „Salzburg“. SN/moser
Das Modell „Salzburg“.

Zwei Sargproduzenten sind in Österreich übrig geblieben. Marktführer ist Moser Holzindustrie mit Sitz in St. Michael. Der Betrieb mit knapp 100 Mitarbeitern fertigt rund 35.000 Särge im Jahr, die Tochter in Tschechien 50.000. Juniorchef Michael Moser leitet gemeinsam mit Vater Reinhard die Geschicke.

Als Gewinner der Pandemie sieht sich Moser junior nicht. Es habe zwei Spitzen gegeben, in denen die Bestatter kurzfristig deutlich höhere Mengen bestellt hätten. "Da es Gott sei Dank nur eine geringe Übersterblichkeit gegeben hat, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 11:41 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/lungauer-saerge-sind-gefragt-111439147