Wirtschaft

Lungauer Unternehmen macht Dampf in der Ukraine

Das Unternehmen Stefan Ritzer aus Mauterndorf konstruierte und baute vier Dampferzeuger für ein ukrainisches Faserplatten-Werk. Ein Quantensprung für die Firma, sagt der Chef.

Wochenlang arbeiteten die 40 Mitarbeiter der Stefan Ritzer GmbH am Limit. Dank Schichtbetrieb gelang die Einhaltung der sportlich gesetzten Frist für einen Spezialauftrag aus der Ukraine. Das macht Firmenchef Stefan Ritzer hörbar stolz: "Das können nicht viele Unternehmen auf dem Markt. Wir waren Weltklasse." Glücklicherweise seien die Lungauer Arbeiter noch ein bisschen fleißiger als andere, meint Markus Moser, der den Auftrag für die Firma unter Dach und Fach gebracht hat.

Drei Monate nach der Beauftragung wurden die Anlagen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 10:26 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/lungauer-unternehmen-macht-dampf-in-der-ukraine-76653400