Wirtschaft

Malen macht ihn zum besseren Chef

Mit Acrylfarben und Spachteln verarbeitet Albert Schmidbauer seine Erlebnisse als Geschäftsführer von Biogena. Das kann schon heftig werden.

Vier Farbkleckse, blau und schwarz. In dünnen Linien verrinnen sie nach unten, dem Bildrand entgegen. Der Betrachter tritt einen Schritt vor, einen Schritt zurück - das Bild entzieht sich aber scheinbar dem Blick. Diffus, unklar und doch anziehend.

Der "Master Gatherer I" hängt im Bistro des Salzburger Gesundheitsunternehmens Biogena. Der Geschäftsführer Albert Schmidbauer hat es gemalt. Gatherer heiße Sammler, sagt er und zeigt auf seinen linken Unterarm. Dort ist die Figur tätowiert, die das Logo von Biogena ziert und das Bild inspiriert hat. "Master Gatherer" sei aufstrebend, er greife nach den Sternen. Er ist unisex, hat einen dicken und einen dünnen Fuß. Er ist gleichzeitig elegant und plump. "Wir akzeptieren die Menschen, so unterschiedlich sie sind", sagt der 49-Jährige.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:07 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/malen-macht-ihn-zum-besseren-chef-16885411