Wirtschaft

Manfred Rosenstatter - er tritt ab und kämpft um seine Firma

Die Coronakrise macht auch vor dem bisherigen Präsidenten der Wirtschaftskammer nicht halt. Rosenstatter schließt eine Rückkehr nicht aus.

Manfred Rosenstatter baute die Alumero Group mit Sitz in Seeham auf.  SN/stefan veigl
Manfred Rosenstatter baute die Alumero Group mit Sitz in Seeham auf.

Vor fast genau einem Jahr, am 29. April, hat Manfred Rosenstatter das Amt des Präsidenten der Wirtschaftskammer Salzburg von Konrad Steindl übernommen. Nicht einmal 365 Tage später gibt er es wieder ab. Freiwillig. Und das trotz höchst erfolgreich geschlagener Wirtschaftskammer-Wahl im März, die dem Wirtschaftsbund und seinem Spitzenkandidaten 71 Prozent und damit eine noch deutlichere Machtposition bescherte als bisher.

Doch anstelle von Rosenstatter wird nun am 3. Juni im Wirtschaftsparlament Peter Buchmüller (65) zum Präsidenten gewählt. Übernommen hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 12:50 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/manfred-rosenstatter-er-tritt-ab-und-kaempft-um-seine-firma-86597569