Wirtschaft

Maria Alm baut etwas ganz anderes

Am Ortseingang von Maria Alm stehen schon wieder Krane. Fremdfinanzierte Apartments werden es nicht, denn die will man nicht mehr.

Bürgermeister Hermann Rohrmoser vor der Baustelle bei der Ortseinfahrt von Maria Alm.  SN/anton kaindl
Bürgermeister Hermann Rohrmoser vor der Baustelle bei der Ortseinfahrt von Maria Alm.

Liftanlagen, Hotels und vor allem Apartmentbetten: Seit der Jahrtausendwende wurde in Maria Alm viel gebaut. Die Kritik von außen und im Ort selbst wuchs und hievte im März 2019 überraschend Hermann Rohrmoser (SPÖ) ins Bürgermeisteramt. Er sagt, von ihm gebe es keine Unterstützung für neue Apartmentanlagen. Er werde versuchen, sie zu verhindern. "Aber ich bin nur einer von 17 in der Gemeindevertretung." Ein zum Zeitpunkt der Wahlen gerade aktuelles Projekt im ehemaligen Raika-Gebäude in Hinterthal wurde von der neuen Gemeindevertretung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 02:33 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/maria-alm-baut-etwas-ganz-anderes-89524336