Wirtschaft

Mehr Kunden, neue Märkte: Vorstand krempelt die Salzburg AG um

Bis Jahresende erfolgt der Totalumbau. Das Unternehmen wird auf Wachstum getrimmt. Der Zentralbetriebsrat hat sein Veto eingelegt und spricht von einer Zerstückelung gut funktionierender Bereiche.

Coronabedingt in mehreren Tranchen aufgeteilt wurden Donnerstagnachmittag im Stundentakt die Mitarbeiter der Salzburg AG informiert. Vorstandssprecher Leonhard Schitter präsentierte in der Unternehmenszentrale in der Bayerhamerstraße flankiert vom Projektteam eine völlige Neuausrichtung der Salzburg AG, die bis Jahresende umgesetzt werden soll.

Nach 20 Jahren, in denen es das Unternehmen seit der Fusion von SAFE und Stadtwerken gibt, gehe es nun erstmals nicht um Kosteneinsparung oder Kosteneffizienz, sondern um eine Wachstumsstrategie, betont der Chef. "Nur weil wir erfolgreich sind, können ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:17 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/mehr-kunden-neue-maerkte-vorstand-krempelt-die-salzburg-ag-um-89065768