Wirtschaft

Mit Wollpullovern will ein Unternehmer aus Salzburg Kohlendioxid in der Luft reduzieren

Kann man Mode machen und damit das Weltklima verbessern? Ja, sagt Unternehmer Michael Wessely. Heuer will er 15.000 Pullis verkaufen.

Michael Wessely: „Über einen Button kann die Produktion der Pullis online nachverfolgt werden.“ SN/Stefanie Schenker
Michael Wessely: „Über einen Button kann die Produktion der Pullis online nachverfolgt werden.“

"Wenn wir das schaffen, dann haben wir weltweit den ersten Wollpullover, der mehr Kohlendioxid neutralisiert, als er durch die Produktion und den Gebrauch ausstößt", sagt Michael Wessely. Das Ganze soll ohne Zukauf von ausgleichenden CO2-Zertifikaten gelingen. Der gebürtige Salzburger ist zuversichtlich, dass er die offizielle Bestätigung einer Klimaagentur dafür noch heuer im Herbst in Händen halten wird.

Der ehemalige Banker hat mit Edzard van der Wyck, einem befreundeten Unternehmer aus der Modeindustrie, im Februar 2018 das Unternehmen "Sheep ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 11:55 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/mit-wollpullovern-will-ein-unternehmer-aus-salzburg-kohlendioxid-in-der-luft-reduzieren-92086585