Wirtschaft

Mittersill: Gemeinde erzeugt ihren Strom selbst

Nach 13 Jahren Vorlaufzeit hat Mittersill sein Trinkwasserkraft- werk eröffnet und will in Zukunft Strom in Form von Wasserstoff speichern.

Bürgermeister Wolfgang Viertler und Wassermeister Markus Maurer im neuen Trinkwasserkraftwerk. SN/anton kaindl
Bürgermeister Wolfgang Viertler und Wassermeister Markus Maurer im neuen Trinkwasserkraftwerk.

Rund 60 Jahre lang schoss das Trinkwasser der Gemeinde Mittersill aus bis zu 1700 Meter Seehöhe in den rund 900 Meter tiefer gelegenen Ort, ohne dass man diese Energie genutzt hätte. Jetzt hat die Gemeinde ihr eigenes Trinkwasserkraftwerk eröffnet. In die Leitungen wurden zwei Turbinen eingebaut. Mit dem erzeugten Strom kann die Gemeinde alle ihre Einrichtungen vom Rathaus über Kindergärten, Schulen und Seniorenhaus bis zur Straßenbeleuchtung versorgen.

Die Pläne reichen bis ins Jahr 2008 zurück, als die Gemeinde ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 08:24 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/mittersill-gemeinde-erzeugt-ihren-strom-selbst-113480854