Wirtschaft

Nach Pistensanierung bleibt der Salzburger Flughafen eine Großbaustelle

Die Entwässerung und ein Rollweg müssen um 35 Millionen Euro saniert werden. Größter Brocken ist der Neubau des Terminal 1, der mehr als 100 Millionen Euro kostet.

Das in die Jahre gekommene Terminal-Gebäude soll in den kommenden Jahren erneuert werden. Für die Abfertigung der Passagiere soll dann mehr Platz sein (Archivbild). SN/Robert Ratzer
Das in die Jahre gekommene Terminal-Gebäude soll in den kommenden Jahren erneuert werden. Für die Abfertigung der Passagiere soll dann mehr Platz sein (Archivbild).

Die Sanierung der Flughafenpiste ist von den Verantwortlichen nicht umsonst als "Jahrhundertereignis" bezeichnet worden. Die Dimensionen der Baustelle waren enorm: Rund 120.000 Tonnen Asphalt wurden angeliefert, der Airport war im Frühjahr fünf Wochen lang gesperrt. Gemessen an den Kosten - Bau und Einnahmenausfälle durch die Sperre wurden mit rund 40 Millionen Euro angegeben - fällt das Großprojekt angesichts künftiger Vorhaben aber nicht aus der Reihe. Denn es stehen weitere Investitionen im dreistelligen Millionenbereich an, die am Dienstag im Aufsichtsrat diskutiert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 10:45 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/nach-pistensanierung-bleibt-der-salzburger-flughafen-eine-grossbaustelle-80206198