Wirtschaft

Neue Badelandschaft: Bad Hofgastein rüstet sich für heiße Sommer

Durchwachsene Sommer lassen Thermenbetreiber jubeln: Bei Regen kommen Gäste. Aber Bad Hofgastein will künftig auch an Hitzetagen attraktiver sein.

Neue Badelandschaft: Bad Hofgastein rüstet sich für heiße Sommer SN/alpentherme gastein
Die Alpentherme in Bad Hofgastein wird um zwei Badeseen erweitert.

Bei herrlichem Thermenwetter - 13 Grad und leichtem Regen - startete die Alpentherme in Bad Hofgastein am Montagvormittag offiziell den Bau der beiden neuen Thermalseen. Besser gesagt handelt es sich um zwei mit Thermalwasser gefüllte Naturbadeteiche, der eine 1300, der andere 370 Quadratmeter groß. "Die zwei Seen werden täglich mit 150 Kubikmeter warmem Gasteiner Heilwasser nachgespeist", erklärte Kurzentrum-Geschäftsführer Klaus Lemmerer vor dem Spatenstich. Die Baustelle ist schon in Betrieb. Die Bagger waren bereits aufgefahren.

Im Juli 2017 sollen die neuen Attraktionen eröffnet werden. Die Seen selbst kosten zirka 3,8 Millionen Euro. Die Gesamtinvestitionen betragen aber 4,73 Millionen. Eine neue Vier-Bahnen-Wellenrutsche wird um 400.0000 Euro entstehen. Dazu kommt die Generalsanierung alter Rutschen um 300.000 Euro sowie der Umbau des Kleinkinderbereichs um 230.000 Euro. Bad Hofgastein will damit speziell für Familien noch attraktiver werden.

Heilwasser soll noch besser vermarktet werden

Die Kosten trägt die Errichtungsgesellschaft. Die Gesellschafter sind die Marktgemeinde, die Oberbank, die Raika Gastein, der Raiffeisenverband Salzburg und die Brauunion. 3,6 Millionen werden laut Lemmerer fremdfinanziert. Geschäftsführer der Thermenerrichtungsgesellschaft ist Altbürgermeister Benedikt Lang.

"Wir müssen versuchen, immer wieder einen Schritt voraus zu sein", sagte Bürgermeister Fritz Zettinig. "Die Philosophie ist, unser berühmtes Heilwasser noch besser zu inszenieren und zu vermarkten." Es gelte, mehr Nächtigungen zu erzielen, neue Tagesgäste anzusprechen und vor allem die Arbeitsplätze und die Bevölkerung im Tal zu halten.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 12:19 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/neue-badelandschaft-bad-hofgastein-ruestet-sich-fuer-heisse-sommer-1050904

Eine Komposition zum Jubiläum

Eine Komposition zum Jubiläum

Anlässlich des Jubiläumsjahres "200 Jahre Stille Nacht" komponierte Hildegard Stofferin ein Chor- und Orchesterwerk: "Stille Nacht in lauter Zeit". Eine ihrer Kompositionen für den Kirchenchor führte nach der …

"Der Einzige mit Haaren bis zu den Schultern"

"Der Einzige mit Haaren bis zu den Schultern"

Die wilden Sechziger. Sie waren für Menschen, Literatur, Musik und Gesellschaft prägend. Der Schriftsteller O.P. Zier mit seinen Erinnerungen. Der Schriftsteller zahlreicher Romane, O.P. Zier, lebt in St. …

Der Holzmensch mit Baumhaus

Der Holzmensch mit Baumhaus

Holz-100 "Gebäude" dient als TV-Studio, Denkwerkstatt und Gästezimmer. An besonderen Ideen mangelte es Erwin Thoma noch nie. Seine jüngste sorgte wieder für Verwunderung. Jetzt steht ein stattliches Baumhaus …

Karriere

Top Events

Schlagzeilen