Wirtschaft

Neues Wasserkraftwerk an der Taurach eröffnet

Die Bundesforste (ÖBf) haben kürzlich in Untertauern ihr neuestes Kleinwasserkraftwerk offiziell eröffnet.

Das Tauracher Kraftwerk ist bereits das achte Kleinwasserkraftwerk der Bundesforste bzw. das vierte in Salzburg. "Das Kraftwerk wurde nach strengsten ökologischen Kriterien errichtet und kann rund 1900 Haushalte mit Strom aus erneuerbarer Energie versorgen", sagt Georg Schöppl, Vorstand der Österreichischen Bundesforste für Immobilien und Finanzen. Die ÖBf arbeiten bei dem Projekt mit dem Hotel Alpin Life Resort Lürzerhof zusammen. "Das Hotel wird direkt vom Kraftwerk versorgt, überschüssiger Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist", sagt Schöppl. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Probebetrieb aufgenommen.

Leitung durch Christina-Stollen

Die 2,1 km lange Druckrohrleitung, die einen Höhenunterschied von rund 145 Metern überwindet und einen Durchmesser von 100 Zentimeter hat, verläuft entlang der Bundesstraße B99 und wurde größtenteils unterirdisch verlegt. Eine Besonderheit des Kraftwerks ist der 420 Meter lange Christina-Stollen, durch den ein Teil der Leitung verlegt wurde. Für die Stromproduktion kommt eine sechsdüsige Pelton-Turbine zum Einsatz. Das Alpin Life Resort Lürzerhof wird durch eine eigene Direktleitung versorgt. Die Jahreserzeugung (Regelarbeitsvermögen) beträgt rund 7500 Megawattstunden (MWh), die Nennleistung liegt bei 2100 Kilowatt (kW). In Summe können laut ÖBf jährlich rund 6300 Tonnen CO2 durch Stromgewinnung aus erneuerbarer Energie eingespart werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2019 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/neues-wasserkraftwerk-an-der-taurach-eroeffnet-73450801

Schlagzeilen