Wirtschaft

Nur ein Bankomat entlang der Touristenmeile

Das erstaunt zumindest: Spaziert man die Linzergasse hinauf oder hinunter und braucht etwas Bargeld, muss man Geldautomaten regelrecht suchen. Es findet sich nur ein einziger Bankomat, der obendrein noch Gebühren verrechnet.

Es gibt lediglich einen Bankomaten in der Linzer Gasse.  SW/SAHA
Es gibt lediglich einen Bankomaten in der Linzer Gasse. 

Werner Salmen hat alles probiert. Der Inhaber der Engel-Apotheke in der Linzer Gasse 5 und ehemalige Obmann des Altstadtverbandes wollte vor rund einem Jahr bei seinem Geschäft einen Bankomaten installieren. "Ich habe mir das gemeinsam mit einem Statiker angesehen. Schlussendlich war das Gewölbe aber zu schwach für den Unterbau", so der Apotheker.

Die Linzer Gasse ist eine der meistfrequentierten Gassen der Landeshauptstadt und vor allem für Touristen attraktiv. Es gibt immer wieder Beschwerden, dass es über die rund 500 Meter nur einen Bankomaten zum Abheben des Geldes gibt. Dieser ist direkt beim Briefmarken-Geschäft Strasser in der Linzer Gasse 60 und wurde Anfang 2017 installiert. "Wir haben alles für einen zweiten Automaten versucht, aber keinen Platz gefunden. Zum Teil war auch der Magistrat dagegen. Mit der Argumentation, der Bankomat würde nicht ins Bild der Altstadt passen. Dabei wäre ein weiterer Bankomat in Höhe des Platzls natürlich sehr fein", so Salmen. Derzeit scheint aber keine Lösung in Sicht zu sein. "Dazu müsste es außerdem wieder Begehungen und Verhandlungen mit den Eigentümern geben."

Viele Einheimische und auch Touristen meiden allerdings den einzigen Bankomaten in der Linzer Gasse. Dieser wird von der Firma Euronet zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen aus den Vereinigten Staaten. Diese Firma stellt die Bankomaten für die Kunden zur Verfügung und verrechnet bei jeder Abhebung eine Gebühr von rund zwei Euro, um die Kosten der Aufstellung und Wartung abzudecken beziehungsweise um Gewinn zu machen.

Seit Anfang des Jahres gibt es eine neue gesetzliche Regelung, dass diese Kosten die jeweiligen Banken übernehmen müssen. Das hat sich aber noch nicht überall herumgesprochen.

Die Bankinstitute haben einen Einspruch gegen diese Regelung vor Gericht eingelegt. "Im Juni wurde diese Klage eingereicht, eine Entscheidung ist allerdings noch offen", sagt Daniela Gabler vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Salzburg. Im schlimmsten Fall müssen die Kunden in Zukunft die Kosten fürs Abheben des Geldes wieder selber tragen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 03:08 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/nur-ein-bankomat-entlang-der-touristenmeile-36898300

Schlagzeilen