Wirtschaft

ÖBB testen im Pongau einen Shuttleservice vom Bahnhof zu 30 Partnerhotels in der Region

Der Transfer soll die "letzte Meile" bei An- und Abreise abdecken. Beim neuen Angebot ziehen ÖBB und der Tourismusverband St. Johann an einem Strang. Urlauber sollen dadurch Verkehrsstress und Staus ausweichen. Das Angebot gilt täglich von 8.30 bis 21.30 Uhr.

Mit Bahn und Shuttlebus direkt in das Hotel im Skigebiet: ÖBB und Tourismusverband St. Johann im Pongau starten ein Pilotprojekt.  SN/öbb
Mit Bahn und Shuttlebus direkt in das Hotel im Skigebiet: ÖBB und Tourismusverband St. Johann im Pongau starten ein Pilotprojekt.

Die ÖBB und der Tourismusverband St. Johann starten ein gemeinsames Pilotprojekt mit einem Shuttleservice vom Bahnhof zu 30 ausgewählten Partnerhotels in der Region. Anschließend an die Bahnreise nach St. Johann im Pongau wartet das gebuchte Shuttleservice der ÖBB direkt am Bahnhof und bringt die Reisenden täglich von 8.30 bis 21.30 Uhr in ihr Hotel. Dieses Angebot ist ab sofort auch direkt im ÖBB-Ticketshop buchbar.

Regionalmanager Spiesberger: "Wir testen einen Lückenschluss"

Damit sei es erstmals möglich, die Zugreise inklusive preisgünstigem Transfer für die "letzte Meile" in einem Buchungsprozess zu erledigen, heißt es. Josef Spiesberger, Regionalmanager der ÖBB-Personenverkehr AG in Salzburg: "Wir testen einen Lückenschluss für jene Urlauberinnen und Urlauber, die sich lieber bequem mit Bus und Zug direkt zum Hotel bringen lassen, als Verkehrsstress und Stau ausgesetzt zu sein."

"Ein maximales Maß an Service und Bequemlichkeit"

Für diesen Lückenschluss arbeitet der ÖBB Personenverkehr mit dem ÖBB Postbus zusammen. Silvia Kaupa-Götzl, Geschäftsführerin von ÖBB Postbus: "Wir bemühen uns im ÖBB-Konzern, mehr Menschen dazu zu bringen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. In diesem Fall gelingt uns dies mit der direkten Vernetzung von Fernverkehrszügen und dem anschließenden Shuttle, das der ÖBB Postbus betreibt. Für die Fahrgäste bedeutet das ein maximales Maß an Service und Bequemlichkeit."

"Freuen uns über jede eingesparte Tonne CO2"

Die entspannte und umweltfreundliche Anreise per Bahn in den Skiurlaub wird auch vom Tourismusverband St. Johann weiter forciert. Stefanie Mayr, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes St. Johann: "Auch für den Kampf gegen den Klimawandel, der speziell für Tourismusregionen entscheidend sein wird, spielen solche neuen und innovativen Angebote eine wichtige Rolle. Wir freuen uns jedenfalls über jede einzelne Tonne CO2, die wir mit diesem Verkehrsangeboten einsparen können."

Entspanntes Skivergnügen ohne den Privat-Pkw

Die ÖBB und St. Johann setzen auf umweltfreundliche Mobilität sowohl bei der Anreise als auch bei der Mobilität vor Ort. Dank dem "ÖBB Shuttle St. Johann" sei ein entspanntes Skivergnügen für die ganze Familie ohne Privat-Pkw garantiert, heißt es. Darüber hinaus sorge ein Skibuskonzept von Postbus für ein umweltfreundliches Mobilitätsangebot im Urlaubsort, und direkt zu den Liften. Die Skibusse werden von den Bergbahnen und den Tourismusverbänden organisiert, um den Gästen ein Skivergnügen ohne Parkplatzsuche und Autostress zu ermöglichen.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:05 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/oebb-testen-im-pongau-einen-shuttleservice-vom-bahnhof-zu-30-partnerhotels-in-der-region-82694230

Kommentare

Schlagzeilen