Wirtschaft

Organic Warehouse sperrt im Europark auf

Mit dem Organic Warehouse öffnet am Freitag eine Kooperation von The Green Garden und Erdbär. Die Produkte stammen aus der Region und sind Nachhaltig.

Organic Warehouse steht für vegan und vegetarisches Essen in Kombination mit Lifestyle-Produkten. Hier gibt es Marken und Produkte zu kaufen, die für Nachhaltigkeit, Fairness und Regionalität in Einklang mit Natur und Design stehen.

Das Salzburger Restaurant The Green Garden bereitet täglich gesundes vegan und vegetarisches Essen zum Mitnehmen zu. Erdbär designt Kleidung, die sowohl stylisch als auch nachhaltig ist. "Gesundes Essen gehört an Plätze, wo es möglichst viele Menschen erreicht, und dafür ist der Europark genau richtig. Wir freuen uns, ein Konzept vorstellen zu dürfen, welches es so noch nie gegeben hat", sagt Julia Platzer von The Green Garden. Ergänzt wird das Sortiment mit Marken, die die Philosophie des Organic Warehouses erfüllen: Sie stammen größtenteils aus der Region rund um Salzburg und werden verantwortungsvoll produziert. Und so findet man im Organic Warehouse Brillen und Uhren aus Holz, trendige Designtrinkflaschen, Geldbörsen aus Kork und Naturkosmetik auf veganer Basis ohne tierische Bestandteile.

"Wir lieben es, kreativ zu sein, Neues zu erschaffen, aber niemals unsere Prinzipien aufzugeben", erklärt Robert Langer, Mitgründer der Marke Erdbär. "Mit dem Pop-Up-Konzept Organic Warehouse bietet der Europark jungen Salzburger Unternehmern die perfekte Bühne. Ich bin überzeugt, dass das maßgeschneiderte Angebot vom Organic Warehouse den Zeitgeist trifft und unsere Besucher begeistern wird", sagt Center-Manager Manuel Mayer.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.10.2019 um 02:21 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/organic-warehouse-sperrt-im-europark-auf-28386292

In Salzburg werden ungelesene Bücher gesucht

In Salzburg werden ungelesene Bücher gesucht

"Welches Buch haben Sie noch nicht gelesen?" Mithilfe dieser Frage stellt der Künstler Julius Deutschbauer eine sonderbare Bibliothek zusammen: Sie enthält jene Bücher, die Lesewillige als lesenswert erachtet,…

"Lasst doch bitte unsere Ampeln in Ruhe!"

"Lasst doch bitte unsere Ampeln in Ruhe!"

"Wir verstehen nicht, warum man das nicht einfach in Ruhe lassen kann", sagt Josef Schinwald. Er spricht von den speziell auf die Bedürfnisse von Blinden und Sehbehinderten abgestimmten Ampelanlagen. 65 gibt …

Schlagzeilen