Wirtschaft

Ortschef zur Baurestmassenanlage in Eugendorf: "Gutachten zeigt, dass das keinen Sinn macht"

Im Eugendorfer Ortsteil Reitberg soll eine Anlage entstehen, die Baurestmassen aufarbeitet. Nun gibt es ein erstes Gutachten zu dem Projekt.

Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass es bei einer öffentlichen Verhandlung in Eugendorf heiß herging. Thema war die geplante Baurestmassenaufarbeitungsanlage des Neumarkter Unternehmers Josef Mayrhofer im Eugendorf-Reitberg. Bei der Besichtigung waren vor allem bei den Anrainern und bei Bürgermeister Johann Strasser (ÖVP) die Wogen hochgegangen. Inzwischen liegt ein Raumverträglichkeitsgutachten der Raumplanungsabteilung des Landes vor. Darin heißt es zusammengefasst: "Somit wird raumordnungsfachlich ein Widerspruch zum REK der Gemeinde Eugendorf gesehen, in welchen die freie Landschaft rund um Reitberg-Burgstall als ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:58 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ortschef-zur-baurestmassenanlage-in-eugendorf-gutachten-zeigt-dass-das-keinen-sinn-macht-65195749