Wirtschaft

Personalnot in der Gastronomie: Abendessen gibt es nur noch für Hotelgäste

Dorfgastein gehen nach mehreren Schließungen binnen kurzer Zeit die À-la-carte-Restaurants aus. Grund ist die massive Personalnot.

Manuela Loipold und Alexandra Fritzenwanker mussten das abendliche À-la-carte-Geschäft im Hotel Hauserbauer einstellen. SN/gerhard wolkersdorfer
Manuela Loipold und Alexandra Fritzenwanker mussten das abendliche À-la-carte-Geschäft im Hotel Hauserbauer einstellen.

"In den Weihnachtsferien wussten die Gäste im Ort nicht mehr, wo sie abendessen gehen sollen", sagt Matthias Pfister. Er bietet in seiner Dorfkrämerei à la carte an, aber nur untertags, um 19 Uhr ist Schluss. Er finde seit Jahren kein Personal, die Kinder seien nicht an der Branche interessiert, darum habe er umgestellt. Zum Aufhören mache er sein Handwerk zu gerne, sagt Pfister, 70 bis 80 Stunden pro Woche wolle er aber nicht mehr arbeiten. Das Hauptaugenmerk gilt nun der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 03:17 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/personalnot-in-der-gastronomie-abendessen-gibt-es-nur-noch-fuer-hotelgaeste-115680907