Wirtschaft

Pleite von Thomas Cook: Was passiert mit freien Betten und unbezahlten Rechnungen?

100.000 Nächtigungen buchten Touristen im Sommer allein in Saalbach-Hinterglemm über Thomas Cook. Nun steht die Wintersaison vor der Tür - welche Auswirkung die Pleite des Reiseunternehmers auf Salzburg hat.

Kommen nun weniger Gäste nach Salzburg? SN/robert ratzer
Kommen nun weniger Gäste nach Salzburg?

Der Schaden für die Touristiker in Salzburg sei groß, sagt Walter Veit. Er ist Hotelier in Obertauern und Vizepräsident der Hoteliersvereinigung. Vor allem in der Region Saalbach-Hinterglemm hätten die Buchungen über Thomas Cook oder Neckermann "gewaltige Dimensionen": In diesem Sommer haben Gäste 100.000 Nächtigungen über den Reiseveranstalter gebucht - insgesamt verzeichnete die Region 730.000 Übernachtungen. Noch ist unklar, ob die Kollegen Veits ihr Geld bekommen werden: "Mit Reiseveranstalter rechnet man monatlich ab."

Ruefa hat bisher Reisen von Thomas ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/pleite-von-thomas-cook-was-passiert-mit-freien-betten-und-unbezahlten-rechnungen-76691782