Wirtschaft

Polit-Wirbel um Europark-Ausbau

FPÖ und SPÖ wollten über das Thema reden, ÖVP und Bürgerliste nicht.

Wie man mit einem eventuellen Erweiterungsansuchen des Europarks umgehen würde, darüber gibt es in der Stadtpolitik geteilte Meinungen.  SN/heinz bayer
Wie man mit einem eventuellen Erweiterungsansuchen des Europarks umgehen würde, darüber gibt es in der Stadtpolitik geteilte Meinungen.

Am Montag haben die Gemeinderatsfraktionen über Wirtschaft, Bildung und Kultur verhandelt. Für den meisten Wirbel hat dabei der vom Europark schon langersehnte Ausbau gesorgt. Konkret geht es dabei um eine Erweiterung der Verkaufsfläche um 11.300 m22, wovon aber zwei Drittel durch die Umwandlung bisheriger Lager- in Verkaufsflächen entstehen sollen. Zusätzlich verbaut würde nur der Parkplatz zwischen Saturn und Spar-Zentrale, heißt es.

Vorgeprescht ist die FPÖ, die eine Zustimmung zum Ausbau im Parteienübereinkommen fixiert haben wollte: "Denn der Europark ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 10:36 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/polit-wirbel-um-europark-ausbau-69513154