Wirtschaft

Pongau fördert Handwerk und Frauen in der Politik

Mehr Frauen in die Gemeindepolitik und altes Handwerk neu erleben. Das sind nur zwei der Projekte, mit denen der Pongau das Leben auf dem Land attraktiver machen will.

Pongau fördert Handwerk und Frauen in der Politik SN/lag pongau
Cathrine Schwenoha.

Lebens.Wert.Pongau heißt die Initiative, die EU-Geld aus dem Förderprogramm Leader anzapft. Nach einem Jahr in der neuen Förderperiode zieht das neu formierte Leader-Management um Geschäftsführerin Cathrine Schwenoha eine durchaus posi tive Zwischenbilanz. "Unser regionales Auswahlgremium hat im ersten Jahr bereits elf Projekte beschlossen und damit rund 500.000 Euro Förderung gebunden", erklärt die Managerin.

Ein gemeinsames Projekt mit den Regionen Saalachtal und Nationalpark Hohe Tauern peilt eine Gleichstellung von Frauen und Männern in der Regional politik an. "Wir wollen Mädchen und Frauen stärker dazu ermutigen, an ihren persönlichen Kompetenzen und Stärken zu arbeiten, damit sie Gemeindepolitik aktiv mitgestalten können", sagt Schwenoha. Unter anderem werde es Politikseminare und einen Fotowettbewerb geben.

Als fast flächendeckendes Salzburger Projekt wird das alte Handwerk positioniert. Die Landjugend setzt es um. Eingereicht wird es in den Regionen Pongau, Saalachtal, Lungau, Hohe Tauern, Fuschlsee-Mondseeland und Salzburger Seenland. Im Pongau ist es schon bewilligt. Traditionelle Handwerkslehrgänge sollen das Kulturbewusstsein junger Bäuerinnen, Bauern und Jugendlicher in der Region stärken sowie das handwerkliche Können und damit die Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Ein weiteres Vorhaben ist das Genussmobil Pongauer Wild: eine Nahversorgung mit heimischen Wildfleischprodukten.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 02:02 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/pongau-foerdert-handwerk-und-frauen-in-der-politik-933145

"Mitjodeln oder zualosen"

"Mitjodeln oder zualosen"

Für Jodelnarrische gibt es im Pongau einen Stammtisch - gegründet von Brigitte Lienbacher. Jeder kann hier vorbeischauen. "Jodeln, das ist der Klang der Berge", sagt Brigitte Lienbacher, "das hat mir immer …

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

Vom Gasteinertal ins Salzachtal: Klaus Horvat- Unterdorfer wechselt vom Wirtschaftsverein "Ein Gastein" zur "SBS Plattform" und übernimmt dort die Geschäftsführung von Markus Rosskopf, der mit Oktober in die …

Schlagzeilen