Wirtschaft

Preisexplosion im Pongau: So viel kosten Wohnungen in Salzburg

Eigentumswohnungen sind in der Stadt Salzburg am teuersten, im Pongau stiegen die Preise stark.

In Salzburg wurden im ersten Halbjahr 2016 um 8,3 Prozent mehr Wohnungen verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das erhob das Immobiliennetzwerk Remax anhand der Verbücherungen im Grundbuch. Um 3,9 Prozent stiegen die Preise von Eigentumswohnungen. Die Preissteigerung fiel dabei aber geringer aus als in den vergangenen Jahren.

Im Pongau stiegen die Preise um 18,9 Prozent

Besonders stark war die Preissteigerung im Pongau: Hier errechnete Remax eine Steigerung von 18,9 Prozent. In der Stadt Salzburg stiegen die Preise um 4,4 Prozent, im Pinzgau um 1,5 Prozent. In den anderen Bezirken sanken die Wohungspreise sogar: Im Flachgau um 1 Prozent, im Tennengau um 1,1 Prozent und im Lungau 7,2 Prozent.

Die durchschnittlichen Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in Österreich liegen bei 238.268 Euro. An der Spitze bei den Neubau-Wohnungspreisen liegt das Bundesland Salzburg mit 279.091 Euro, gefolgt von Vorarlberg mit 276.495 Euro, Wien mit 267.062 Euro und Tirol mit 265.209 Euro. Die gebrauchten Wohnungen waren im Österreichschnitt den neuen Eigentümern 152.902 Euro wert. Am meisten zahlten die Vorarlberger mit 199.630 Euro, gefolgt von den Tirolern mit 190.591 Euro, den Wienern mit 178.354 Euro und den Salzburgern mit 173.834 Euro.

In Euro errechnete Remax somit folgende Durchschnittspreise für die Eigentumswohnungen in Salzburg: 232.174 Euro in der Stadt, 206.044 Euro im Bezirk Salzburg-Land, 208.912 Euro im Bezirk Zell am See, 182.644 Euro im Bezirk Hallein, 183.288 Euro im Bezirk St. Johann und 125.538 Euro im Bezirk Tamsweg.

Anzahl und Wert der gehandelten Wohnungen auf Rekordhoch

Der Wohnungsmarkt in Österreich boomt jedenfalls: 23.319 Wohnungsverkäufe wurden im ersten Halbjahr 2016 im Österreichischen Grundbuch verbüchert. Das sind um 8,4 Prozent mehr als von Jänner bis Juni 2015 und um über 70 Prozent mehr als noch in den Jahren 2009 oder 2013. Der Gesamtwert der im ersten Halbjahr gehandelten Wohnungen stieg dabei um 452 Millionen Euro oder 10,9 Prozent auf 4,58 Mrd. Euro. "Bereits im Jahr 2015 verzeichneten wir ein All-Time-High am Eigentums-Wohnungsmarkt. Trotz der deutlichen Steigerung im Vorjahr hat der Markt im ersten Halbjahr 2016 mengenmäßig noch einmal zugelegt. Die Eigentumswohnung als Anlageform erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und daran wird sich mangels Alternativen auch nicht so schnell etwas ändern", erklärte der Geschäftsführer von RE/MAX Austria, Bernhard Reikersdorfer.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 01:12 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/preisexplosion-im-pongau-so-viel-kosten-wohnungen-in-salzburg-1114957

Appell an Preuner: "Hände weg vom Radbudget"

Appell an Preuner: "Hände weg vom Radbudget"

Am Rande des derzeit laufenden Radgipfels in Salzburg monieren sowohl Radfahraktivisten als auch die Bürgerliste und die Stadt-SPÖ, dass das Radfahrbudget der Landeshauptstadt keinesfalls gestrichen werden …

Schlagzeilen