Wirtschaft

Reed Messen schreiben in Salzburg ein Rekordergebnis

Zu den zehn Messen im Frühjahr kamen 118.600 Besucher. Das bedeutet ein Plus von 24,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Firmen, die die Messen für ihren Auftritt genutzt haben, stieg um 14,3 Prozent.

Benedikt Binder-Krieglstein, Chef von Reed Exhibitions Österreich, ist von der Bedeutung von Salzburg als Messestandort fest überzeugt.  SN/reed exhibitions
Benedikt Binder-Krieglstein, Chef von Reed Exhibitions Österreich, ist von der Bedeutung von Salzburg als Messestandort fest überzeugt.

Seit dem Jahr 1992 ist Reed Exhibitions Österreich am Standort Salzburg tätig und erwirtschaftet als größter Kunde des Messezentrum Salzburg rund 40 Prozent von dessen Gesamtumsatz. Das entspricht jährlich rund fünf Mill. Euro. Nach den "Power-Days", der letzten Reed-Messe in der ersten Jahreshälfte, zieht das Unternehmen eine positive Bilanz der Salzburger Messe-Frühjahrssaison 2019.

2094 Unternehmen nutzten die Reed-Messen als Auslage

118.688 Personen haben die sechs Fach- und vier Publikumsmessen (von der Bauen + Wohnen bis zur Hohen Jagd) des heimischen Messemarktführers besucht. Das entspricht einer Steigerung von 24,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2094 Unternehmen nutzen die Reed-Messen, um ihre Innovationen und Produkte zu präsentieren. Das war ein Plus von 14,3 Prozent gegenüber 2018.

"Wir sind mit dem Verlauf unserer Messen in Salzburg sehr zufrieden"

Benedikt Binder-Krieglstein, Chef von Reed Exhibitions Österreich: "Wir sind mit dem Verlauf unserer Messen am Standort Salzburg sehr zufrieden. Das positive
Ergebnis freut uns, vor allem weil wir von der Bedeutung Salzburgs als
Messestandort in Österreich fest überzeugt sind." Reed Exhibitions Österreich ist mit rund 390 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Salzburg, Wels, Wien und Düsseldorf tätig. Das Unternehmen ist Tochter des in London ansässigen Reed
Exhibitions Konzerns.

Digitalisierung, Infrastruktur und Verkehr als Zukunftsthemen

"Unser Blick richtet sich in Richtung Zukunft des Salzburger Messegeschäfts.
Vor allem die Themen Digitalisierung, Infrastruktur und Verkehr sind dabei wichtige
Punkte", erklärte Binder-Krieglstein. Gemeinsam mit den Eigentümervertretern von Stadt, Land und Wirtschaftskammer arbeite man bereits an einem nachhaltigen Zukunftsplan für das Messegeschäft der Stadt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2019 um 09:10 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/reed-messen-schreiben-in-salzburg-ein-rekordergebnis-67608613

Politik streitet weiter um SAK-Flutlicht

Politik streitet weiter um SAK-Flutlicht

Bürgerlisten-Klubobfrau Inge Haller sieht sich nach einem Kontrollamtsbericht zum Sportverein SAK 1914 bestätigt: Der Verein brauche für seine Spielstätte in Nonntal keine 850.000 Euro teure und 900 Lux …

Was bleibt, wenn Sprache versagt?

Was bleibt, wenn Sprache versagt?

Eine Frau zieht zwei Finger über ihre Lippen, als wäre so das Versagen der Sprache für das, was in ihr wühlt, zu besänftigen. Ein Mann streicht mit der Hand über seine Stirn, als könnte er so die Marter in …

Schlagzeilen