Wirtschaft

Saalbach hofft mit neuer Zwölferkogelbahn auf die Ski-WM 2025

Nach 26 Jahren wurde die alte Zwölferkogelbahn in Hinterglemm in den Ruhestand geschickt. Mit einer neuen 10er-Gondelbahn will man auch die Chancen für die Ski-WM 2025 erhöhen.

3500 Personen pro Stunde kann die 10-Personen-Einseilumlaufbahn aus dem Haus der Seilbahnfirma Doppelmayr in Hinterglemm auf die Spitze des Zwölferkogels (1984 Meter) transportieren. Am 13. Dezember wurde die neue Bahn nach acht Monaten Bauzeit eröffnet. Das Seilbahnunternehmen investierte rund 36 Millionen Euro in den Neubau.

Der Geschäftsführer der Hinterglemmer Bergbahnen, Peter Mitterer, verkündete beim Festakt: "Nach der Schönleitenbahn und der Kohlmaisbahn ist nun auch Hinterglemms meistfrequentierte Seilbahn wieder fit für die Zukunft und rückt in die Liga der Top-Bahnen im Skigebiet Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn auf".

Auch Geschäftsführer Hans Georg Bachmann ist von der modernen Anlage begeistert: "Die Zwölferkogelbahn wird in punkto Einstiegskomfort so schnell nicht zu toppen sein. Die Skier kommen mit in die Kabine und bieten so einen einfachen und komfortablen Einstieg."

Auch in Hinblick auf eine mögliche Austragung der FIS Alpinen Ski WM 2025 wurde aufgerüstet. "Das neue ÖSV-Trainingszentrum am Zwölferkogel bietet die perfekten Bedingungen für Athleten, die sich auf der permanenten Trainingsstrecke für ihre Rennen vorbereiten. Neben getrennten Zugängen bieten die neuen Räumlichkeiten einen Aufenthaltsraum, Umkleiden und WCs exklusiv für Athleten und Trainer. In Hinblick auf Großveranstaltungen verfügt das Gebäude auch über die nötige Infrastruktur wie Sitzungsraum und Zeitnehmungsraum. Reporterkabinen können ohne großen Aufwand und weitere Aufbauten am Dach installiert werden", erklärt Hans Georg Bachmann. Die Entscheidung über den Austragungsort der WM 2025 fällt im Mai 2020.

Daten & Fakten zur Zwölferkogelbahn:

  • Fahrstrecke: 2648 m

*Höhenunterschied: 918 m
* Verlauf: Talstation: 1066 m (Seilhöhe), Mittelstation: 1530 m, Bergstation: 1984 m
* Anzahl Liftstützen: 23

  • Anzahl Seilbahnkabinen: 114
  • Beförderungskapazität: 3500 Personen pro Stunde
  • Baubeginn: April 2019
  • Inbetriebnahme: November 2019
Quelle: SN

Aufgerufen am 26.01.2020 um 06:29 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/saalbach-hofft-mit-neuer-zwoelferkogelbahn-auf-die-ski-wm-2025-80616565

Zäher Kampf gegen Zweitwohnsitze

Zäher Kampf gegen Zweitwohnsitze

Viele reiche Ausländer investieren im Pinzgau in Immobilien. Vermutet werden viele illegale Zweitwohnsitze. Diese sollen aufgedeckt werden.

Kommentare

Schlagzeilen